McArena Blog

Die Kinder in Deutschland bewegen sich zu wenig!

Posted by Lukas Weißer on Dec 2, 2019 5:12:43 PM
Lukas Weißer

Was viele schon geahnt haben, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jetzt in einer ersten weltweiten Langzeitstudie veröffentlicht: Die Kinder bewegen sich viel zu wenig!

Alleine in Deutschland liegt der Anteil der Kinder, die sich zu wenig bewegen bei 84%. Und das, obwohl der Maßstab der WHO für ausreichend Bewegung für Kinder und Jugendliche bei lediglich einer Stunde pro Tag liegt. Ein Wert, der vor einigen Jahren noch als viel zu niedrig eingestuft worden ist und von einem Großteil spielerisch leicht übertroffen worden ist.

Früher sind wir morgens zur Schule gelaufen, haben in der Mittagspause Tischtennis-Rundlauf gespielt und haben uns für nach den Hausaufgaben direkt zum Kicken auf dem Bolzplatz verabredet. Hier war wichtig: Schnell sein, da die Bolzplätze überfüllt waren und man um seinen Platz im Team bangen musste.

WHO Studie

Doch dann kamen die Konsolen, Smartphones, Social Media etc...

...und die Bolzplätze sind leer und verweist.

Mit der Einführung und rasanten Verbreitung von Konsolen und Smartphones wandelte sich der Fokus immer mehr in diese Richtung und weg von der eigenen Aktivität. Die heutige Kindergeneration ist komplett mit dem Smarthone aufgewachsen und kennt es nicht anders, als stundenlang Nachrichten auszutauschen und die neuesten Posts der "Freunde" zu bewerten. Und dies möglichst bequem von der Couch im Wohnzimmer aus.

Aber wer sollte es dem Nachwuchs verdenken, wenn auch die Elterngeneration mittlerweile sehr viel Zeit am Smartphone verbringt und die Kinder schon mit 6 Jahren ein solches Gerät geschenkt bekommen. Schließlich sind wir die Vorbilder für unsere Kinder und geben hier kein gutes Beispiel ab. Auch die Vorbilder in der Bundesliga und Champions-League sieht man immer wieder mit dem Smartphone oder an der Spielekonsole, sodass dies offensichtlich der Maßstab ist.

Weltweit wird aktuell diskutiert, ob E-Sports (also FIFA an der Konsole zocken) als richtige Sportart anerkannt  und gar eine eigene olympische Disziplin werden soll. Schließlich hat mittlerweile fast jede Profimannschaft in der Fußball-Bundesliga ein eigenes E-Sportteam, welches in einer Liga gegen andere E-Sport Teams antritt. Diese Spiele werden sogar live im TV übertragen.

Heißt: Man kann jetzt anderen dabei zusehen, wie sie gegeneinander FIFA spielen! Wahnsinn...

person-holding-game-pads-1174746

Nicht auszudenken, wenn E-Sports künftig eine offizielle Sportart sein sollte. Die Folge? Kinder und Jugendliche können dann zurecht von sich behaupten, mehrere Stunden am Tag sportlich aktiv gewesen zu sein und somit ein sehr gesundes Leben zu führen. Dabei zocken sie weiterhin an der Konsole und bewegen sich kein bisschen.

Aber warum ist Sport - insbesondere für Kinder und Jugendliche - so wichtig?

Regelmäßiger echter Sport ist für die körperliche & geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen von immenser Bedeutung. Gerade in der Zeit, in der sich der Körper eines jungen Menschen entwickelt und Abläufe und Reaktionen lernt, kann unzureichende Bewegung langfristige negative Folgen mit sich bringen

Diese Auswirkungen hat zuwenig Bewegung für Kinder & Jugendliche:

Erhöhrte Fettleibigkeit mit Folgeschäden, wie z.B. kaputte Gelenke
♥️Erhöhtes Herzinfarktrisiko im Alter
🤳Koordinative & motorische Schwächen ein Leben lang
👨‍💻Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule & im Job
🔥Geringere Serotonin Ausschüttung und daher vermehrte Depressionen & Burn-outs

Dazu kommen einige weitere fatale Folgen wie eine schlechte psychische Entwicklung, einen schwächeren Herzkreislauf oder körperliche Fehlhaltungen und dadurch u.a. Rückenschmerzen. Regelmäßiger Sport stärkt das Immunsystem, darum ist Sport an der frischen Luft so gesund!

Musik System

Wie kann dieses Problem bewältigt werden?

Die Antwort ist so einfach, stellt jedoch eine große Herausforderung dar. Die Kinder & Jugendliche - hier geht es nicht um die Sportfreaks - brauchen also Anreize, um selbst wieder aktiv zu werden und Spaß an der Bewegung zu haben und vielleicht sogar das Smartphone mal eine Stunde beiseite zu legen.

Dies versuchen wir in den McArenen zu schaffen, indem wir digitale Anreize für den Nachwuchs einbauen, um so die "digital Natives" abzuholen. Über die Bluetooth-Musikanlage kann während dem Kicken die eigene Lieblingsmusik laufen, die Torschussgeschwindigkeitsmessung animiert die Kicker zum Wettkampf untereinander und stachelt so etwas an, sich selbst zu verbessern, um beim nächsten mal den härtesten Schuss zu haben. Zudem kann das Ergebnis des Spiels digital auf der Anzeigetafel angezeigt werden.

Mit weiteren coolen & digitalen Features wollen wir es in Zukunft noch mehr schaffen, die Kinder und Jugendliche von der Couch zu holen, um gemeinsam die nächste Studie der WHO wieder besser aussehen zu lassen und einen sportlichen und vor allem gesunden Nachwuchs zu haben.

Hier findest du die McArena in Deiner Nähe, um dem Nachwuchs etwas Bewegung zu ermöglichen, u.a. mit einem sportlichen Kindergeburtstag.

Der McArena - Newsletter

Immer up to date

Mit dem Newsletter der McArena erhältst du immer die aktuellesten Themen rund um die McArena.

Jetzt gleich informiert werden!

Weitere Beiträge